Ricarda-Huch-Gymnasium erhält erneut Qualitätssiegel für Berufsorientierung

Nach 2011 bis 2014 hat das Ricarda-Huch-Gymnasium erneut das Qualitätssiegel der SIHK für eine ausgezeichnete Arbeit auf dem Gebiet der Berufs- und Studienorientierung für die nächsten drei Jahre verliehen bekommen. Die Jury bewertete das Berufsorientierungskonzept des RHG als "vielfältig und klar strukturiert". Es ermögliche den Schülerinnen und Schülern eine gute Chance, eine gute Entscheidung auf ihrem Weg ins Studium oder den Beruf zu treffen und diesen erfolgreich zu gehen. Als besonders positiv wurden die vielfältigen Kontakte des Gymnasiums mit seinen Kooperationspartnern aus der Wirtschaft, der von Schülern, Eltern und Lehrern organisierte "Arbeitskreis Berufs- und Studienwahl" und die Einrichtung eines "Berufscafés", das in Zusammenarbeit mit ehemaligen Schülern Überblicke über mögliche Studiengänge und Ausbildungen gibt, genannt.

Berufscafe1_512.jpgBerufscafe2_512.jpgRezertifizierung2014_2.jpg

RHG Schülerinnen und Schüler treffen Ministerin

Im Rahmen des diesjährigen "Dualen Orientierungspraktikums", das die Schülerinnen und Schüler eine Woche an der TU Dortmund und eine Woche in einem studiennahen Berufsfeld absolvieren, trafen die Praktikanten des RHG in einem Workshop mit NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze zusammen und diskutierten über das Studium und ihre Erfahrungen an der Universität.

Ministerin Schulze und Gruppe