Erfolgreicher Schnuppertag am Ricarda-Huch-Gymnasium

Hagener Grundschüler forschen in den Fächern Kunst, Biologie und Englisch


Wenn Kartoffeln sich lila färben; Spinnen, Igel und Ameisen verschwinden und Pumpkins auftauchen, dann wird am Ricarda-Huch-Gymnasium geforscht.

Am Dienstag, dem 27.10., wurde Hagener Grundschulkindern die Möglichkeit geboten, am sogenannten Schnuppertag in unterschiedliche Fachbereiche des RHG einzutauchen.

50 Viertklässler arbeiteten so z.B. im Fachbereich Kunst zum Thema Tarnung und gestalteten bunte Waldtiere, um sie anschließend in einem großen Laubhaufen verschwinden zu lassen. „Tiere müssen sich tarnen, um nicht gefressen zu werden“ oder „um auf Beute zu lauern“ berichteten die motivierten Schüler.

Auch in der Biologie wurde mit großem Eifer geforscht. Die Schüler zerlegten die allbeliebte Kartoffel in ihre Einzelteile und wiesen mit der Lugol’schen Lösung die darin enthaltene Stärke nach. „Das Reagenzglas mit dem Kartoffelsaft wird ja ganz lila“ stellt ein Schüler begeistert bei einem kleinen Experiment fest. Es gibt viel zu staunen.

Auch wenn von Pumpkins, Leaves und Autumn gesprochen wird, gibt es viel zu entdecken. Was es damit auf sich hatte, wurde im Englisch-Workshop mit kreativen Übungen beantwortet.

Die kleinen Forscher haben an diesem Nachmittag viele neue Eindrücke erhalten und sind in ihrer Entscheidung für die weiterführende Schule vielleicht ein bisschen unterstützt worden.

Wer an diesem Nachmittag nicht teilnehmen konnte oder Lust bekommen hat, weitere Einblicke in die Fachschaften des RHG zu werfen, ist am 21. November von 10-13 Uhr herzlich zum Infotag eingeladen.